Eröffnung Highlander & Themenbereich "Bezauberndes Britannien"

Am 27. April 2019 wurde im Hansa-Park die Attraktion des neuen Themenbereiches "Bezauberndes Britannien" offiziell eröffnet - der "Highlander". Er ist das neue Ausrufezeichen des Hansa-Park und erstreckt sich mit seiner Größe fast über die gesamte Lübecker Bucht.
Mit 120m Höhe und einer Fallhöhe von 103 Metern, bei 120 km/h, ist die magische Grenze für Gyro Drop Tower geknackt. Es ist der höchste freistehende Gyro Drop Tower der Welt, mit 24 abkippbaren Sitzen und somit ein neuer Weltrekord.

Wir durften am Freitag beim "Pre-Opening" mit dabei sein und den ersten Fall des Highlander beobachten. Natürlich durften wir die Attraktion auch selbst erleben.
Im ganzen Park war die Euphorie zu spüren, sowohl bei den geladenen Gästen, die darauf hin fieberten, dass die Veranstaltung beginnt, als auch bei den Mitarbeitern, denen die Spannung und die Euphorie ins Gesicht geschrieben war.
Die letzten Testläufe, die der TÜV Süd in regelmäßigen Abständen den Tag über durchführte, wurden von den Besuchern des Hansa-Park begeistert verfolgt. Alles stand im Zeichen des "Highlander".
Die Illuminierung der Attraktion und die Dekoration einzelner Elemente, sowie die Bekleidung der Verantwortlichen bis hin zu den Speisen und Getränken zog sich wie ein "roter Faden" durch den Abend.

Bei der emotionalen Eröffnungsrede  am Abend, durch den Geschäftsführer Herrn Andreas Leicht, kam die Erklärung dazu: Anlässlich der Eröffnung des Highlander in dem schottischen Themenbereich hat sich die Familie ein purpurfarbenes Webmuster - einen sogenannten "Tartan"  offiziell eintragen lassen. Diese Webmuster stehen häufig für einen schottischen Clan und zieren nun, in Zukunft, den neuen Themenbereich "Bezauberndes Britannien".
Klänge aus dem Dudelsack, gespielt von den "German Pepper Pipers" gemeinsam mit den „North Frisian Pipes and Drums”, vervollständigten das Flair des Abends und eröffneten die Feier. Mit jedem Detail spürte man die Leidenschaft, die das Team des Hansa-Park in ihre Arbeit einbringt.

Zum Beweis ließen es sich Herr Leicht  und seine Frau nicht nehmen, die erste offizielle Fahrt zu beschreiten. Man schaute in aufgeregte Gesichter, als der "On-Board Soundtrack" erklang. Die Gondel fuhr langsam nach oben, alle Gäste winkten, bis sie durch die steigende Höhe immer kleiner wurden. Die Luft war elektrisiert - wann kommt der Fall??
Ein kurzer Aufschrei war zu vernehmen, dann waren die Fahrgäste, mit einem breiten Grinsen, auch schon wieder unten. Das Adrenalin stand allen ins Gesicht geschrieben. "Es war sooo toll!!" strahlte eine Dame, die nun den Eheleuten Leicht mit einer herzlichen Umarmung zur Eröffnung gratulierte.

Es gibt künftig zwei Szenarien, die der "Highlander" bietet:

1. "Tilt": Die Sitze werden auf einer Höhe von 103 Metern um 30 Grad nach vorn gekippt. Bevor es nach unten geht werden die Sitze wieder in die senkrechte Position gestellt.

2. "Super-Tilt": Die Sitze bleiben in der gekippten Position und man erlebt den unglaublichen Fall mit einem extra Adrenalin Schub.

"Hanse und Hightech - für die ganze Familie", das ist das Motto des Hansa-Park. Aus diesem Grund gibt es die 2. Variante, den "Super-Tilt", künftig erst ab 15 Uhr zu erleben. "Es sollen alle Besucher, auch die nicht so hart gesottenen, ihren Spaß am Highlander haben", heißt es.

Steht man vor dem Gigant, braucht es schon ein wenig Mut, sich in die Schlange einzureihen. Das Gefühl, welches einem nach dem Erlebnis durchströmt, ist es aber alle mal wert! Wir wünschen allen Besuchern zukünftig unglaublich viel Spaß im Hansa-Park und mit dem Highlander.

 


Video

Eröffnung HIGHLANDER im Hansa-Park - Testefreizeitparks TV Folge 17