Panorama-Bad Freudenstadt 2018

Im beliebten Urlaubsort Freudenstadt im Schwarzwald befindet sich das Panroama-Bad Freudenstadt, dass seine Besucher zu ganzjährigen Bade-Freuden in verschiedenen Schwimmbadbereichen mit Wasserrutschen, Warmwassererlebnis-Becken, Themen-Saunen, Freiliegeflächen und vielen Freizeit- und Spaßbereichen mehr, einlädt.

Insgesamt unterteilt sich das Schwimmbad in drei Bereiche. Dazu gehören das „Sport & Freizeitbad“, der „Vitalbereich“ und die „Saunalandschaft“. In den Sommermonaten steht den Besuchern zusätzlich ein Freibad zur Verfügung.

Im Eingangsbereich werden die Besucher durch einen sehr ansprechenden Kassenbereich empfangen. Hier entscheiden sich die Besucher für den gewünschten Tarif. Zur Auswahl stehen den Badegästen die eben beschriebenen Bereiche.
Nach dem Bezahlen gelangen die Gäste in den jeweiligen Umkleidebereich. Je nach Tarif gibt es verschiedene Bereiche. Den Schrank können die Besucher mit dem, an der Kasse erhaltenen, Chipcoin verschließen.

Nach dem Umziehen geht es für die Besucher in das „Sport & Freizeitbad“ oder in den „Vitalbereich“, was mit dem gewählten Tarif zusammenhängt. Da wir uns für den Tarif, der das komplette „Panorama-Bad“ beinhaltet entschieden haben, erreichten wir zuerst den „Vitalbereich“, den wir Euch somit zuerst vorstellen möchten.
Im „Vitalbereich“ dürfen sich die Badegäste auf ein abwechslungsreiches Wassererlebnis mit Wohlfühlambiente freuen. Der 1.500 qm große Bereich befindet sich unter einem Kuppeldach mit faszinierend farbig leuchtenden Lichteffekten.
Den Mittelpunkt bildet das Wohlfühlbecken, welches mit Sprudelliegen, Massagedüsen, einem Wasser-Vulkan und einem Strömungskanal ausgestattet ist.


© Panorama-Bad Freudenstadt

Rings um das Wohlfühlbecken laden bequeme Liegen und Wärmebänke zum Erholen ein. Ebenfalls um das Wohlfühlbecken herum befinden sich insgesamt vier Erlebnis-Grotten. Dazu gehören die „Sole-Grotte“ mit 31-33°C Wassertemperatur, die „Feuer-Grotte“ mit 36°C Wassertemperatur, die „Eis-Grotte“ mit 17°C Wassertemperatur und das prickelnde Dampfbad „Dampf-Grotte“.
An warmen Tagen lädt der großzügige Außenbereich mit Liegen zum entspannen ein.
Der moderne und wunderschöne „Vitalbereich“, lädt die Besucher dazu ein die Seele baumeln zu lassen und den stressigen Alltag zu vergessen.


© Panorama-Bad Freudenstadt

Durch ein Drehkreuz gelangen die Besucher in das „Sport & Freizeitbad“. Hier erreicht man als erstes das „Sprung- und Tauchbecken“, dass ein 1 m und ein 3 m Sprungbrett sowie eine 5 m Plattform für die Badegäste bereithält.


© Panorama-Bad Freudenstadt

Das „25 m-Sportbecken“ lädt auf insgesamt sechs Bahnen dazu ein, Bahnen zu ziehen und seiner sportlichen Betätigung nachzukommen. Selbstverständlich ist das Becken mit Startblöcken ausgestattet.


© Panorama-Bad Freudenstadt

Das „Warmwasserbecken (Nichtschwimmerbecken)“ lädt bei wohligen 32°C Wassertemperatur und mit seinen Massagedüsen zum Verweilen ein.


© Panorama-Bad Freudenstadt

Das „Kinder-Planschbecken“ bietet den kleinen Badegästen eine Mini-Rutsche und einen Wasservulkan.
Im neuen „Kleinkinderbereich“ warten ein Orca, ein Spielschiff mit kleiner Rutsche und eine Wasserkaskade auf die jüngsten Besucher.
Im Außenbereich wartet das ganzjährig beheizte Außenbecken auf die Besucher. Ausgestattet ist das Becken mit Massagedüsen und einer Schwalldusche.


© Panorama-Bad Freudenstadt

Eine Etage tiefer befindet sich eine „Dampfgrotte“. Umgeben von Natursteinen können die Besucher in Badekleidung verschieden Aromen bei feucht-warmen Temperaturen von ca. 45 Grad Celsius einatmen. Hier befindet sich auch der Zugang zur „Saunalandschaft“. Doch dazu später mehr, denn zum „Sport & Freizeitbad“ gehört auch der im September 2016 eröffnete Rutschenturm, der die beiden Wasserrutschen des Schwimmbades beherbergt.

Zum einen gibt es die „Black Hole“, die eine Gesamtlänge von 110 m hat. Ab der Starthöhe von 9,78 m geht es mit max. 20 km/h durch den Black Hole-Rutschenkanal ins 10,5 m lange Landebecken.

Zum anderen gibt es die 68 m lange Turborutsche, die auf einer Höhe von 8,08 m startet. Während des Rutschvergnügens können die mutigen Badegäste eine Geschwindigkeit von ca. 30 km/h erreichen.

Lichteffekte bzw. eine Zeitmessung runden das Erlebnis auf den Wasserrutschen ab. Der Rutschenturm präsentiert sich in einer sehr modernen und einladenden Optik.

Dem Rest des „Sport & Freizeitbad“ sieht man allerdings an, dass das Panorama-Bad Freudenstadt bereits im Jahr 1983 eröffnet wurde, was man Anhand der Architektur eindeutig erkennen kann. Charakteristisch hierfür sind die dunkle Holzdecke und die Bodenfliesen. Das Schwimmbad ist aber gut gepflegt und befindet sich in einem guten Zustand. Die Atmosphäre im „Sport & Freizeitbad“ ist dank der großen Fenster als sehr angenehm zu beschreiben.

Die „Saunalandschaft“ bietet seinen Gästen auf über 1.300 qm insgesamt fünf Saunen. Dazu gehören die „90-Grad-Sauna“, das „Sanarium“, die „MeerKlimaSauna“, die „Kelo-Sauna“ und die „Blockhaussauna“. Für die nötige Abkühlung sorgen kräftige Eckduschen, Kneippschläuche, ein 4 m² großes Tauchbecken und ein Außenbecken mit Massagedüsen und einer Schwallbrause. Zusätzlich stehen verschiedene Ruheräume zur Verfügung.
Auch diesem Bereich sieht man das Alter des Bades an, wobei es in Punkto Sauberkeit und Hygiene nichts zu beanstanden gibt.


© Panorama-Bad Freudenstadt

Der maximale Eintrittspreis von 21,30€ für einen Erwachsenen, inklusiver aller Bereiche, an Sonntagen und Feiertagen ist gerechtfertigt. Besonders der schöne „Vitalbereich“ und die Wasserrutschen rechtfertigen den Preis.


© Panorama-Bad Freudenstadt

Die Wasser- und Lufttemperatur ist im gesamten Bad sehr angenehm, sodass man nicht frieren muss.

Die Mitarbeiter im Panorama-Bad Freudenstadt sind sehr freundlich, aufmerksam und hilfsbereit.

Der hygienische Zustand, im gesamten Bad, ist gut.

Wenn Hunger aufkommt, stehen den Badegästen die „Bikinibar“ und die „Saunabar“ zur Verfügung. Beide Bereiche sind allerdings leider nicht besonders gemütlich, sodass sie nur zur Nahrungsaufnahme geeignet sind. Zusätzlich empfängt das „Panorama-Bad Restaurant“ ebenfalls Gäste und bietet jede Woche leckere Tagesgerichte.


© Panorama-Bad Freudenstadt

Das Panorama-Bad verfügt über kostenfreie Parkplätze, die in ausreichender Anzahl vorhanden sind.

Alles in Allem können wir einen Besuch im Panorma-Bad Freudenstadt für Urlauber in der Region oder für Einwohner empfehlen. Wie bereits erwähnt haben uns vor allem der „Vitalbereich“ und die Wasserrutschen sehr gut gefallen. Dem Rest des Bades sieht man leider das Alter an, was vielleicht nicht bei allen Badegästen auf Gegenliebe stößt. Wenn diese Bereiche auch mit der Zeit renoviert werden, steckt noch viel mehr Potential im Panorama-Bad Freudenstadt.