potts park 2019 – Der Testbericht

Der „potts park“ ist ein Freizeitpark am Fuße der Nordseite des Wiehengebirges in der Nähe von Minden. Der Park wurde 1969 von Karl Heinrich Pott auf dem ehemaligen Zechengelände der alten Eisenerzgrube „Porta“ gegründet. Inzwischen befindet sich der Familienbetrieb unter der Leitung von Henrik Pott.
„potts park“ verbindet in einzigartiger Weise vergnügliches, wissenswertes, rasantes und unterhaltsames. Ein zentraler Aspekt der Parkphilosophie ist das spielerische Lernen. Schlau werden und dabei noch Spaß haben ist im Park möglich.

Einmal wieder Kind sein? Das ist in der „Riesenwohnung“ möglich. In der 3-Zimmer-Wohnung warten auf die Besucher, auf einer Gesamtfläche von 500 qm, riesige Einrichtungsgegenstände, die doppelt so groß sind wie üblich.

Seit Sommer 2005 befindet sich mit „Terra phänomenalis“ ein interaktives Museum im Park, das bereits im Eintrittspreis inkludiert ist. Auf einer Gesamtfläche von 1700 qm können die Besucher optische Täuschungen und physikalische Überraschungen zum Mitmachen, Staunen und Lachen erleben.

Auch der Fahrspaß und das Erlebnis kommt im potts park nicht zu kurz. Hier reicht das Angebot von spritzigen Wasserbahnen über rasantem Achterbahnvergnügen bis hin zu zahlreichen Kinderattraktionen.

Einmalig sind die „TURBO-Drachen“. Hierbei handelt es sich um eine Hängegleiterbahn mit frei schwingenden Fahrgondeln. Die Geschwindigkeit der Drachen kann durch die Piloten selber gesteuert werden. Bei den „TURBO-Drachen“ dürfen sich die Besucher auf einen rasanten Flug freuen.

Bei der Wildwasserbahn „pottwal“ kommt die Kreativität des Parks besonders gut zum Vorschein. Der „pottwal“ nimmt seine Besucher mit auf eine spritzige Fahrt, allerdings nicht wie üblich in Baumstammbooten, sondern in Pottwalen.

Ein Weiterer optischer Hingucker ist die Schiffschaukel „Bananenflug“, die wie der Name es schon sagt, als Banane thematisiert ist.

Die 222 m lange Familienachterbahn „potts Blitz“ sorgt für rasanten Fahrspaß für die gesamte Familie.

Neuheit in der Saison 2019 ist der voll thematisierte XL Butterfly „Säbelsaurus“, der Firma Sunkid. Nachdem die Besucher auf der Säbelzahnkatze platzgenommen haben, kann das Abenteuer beginnen.

Direkt gegenüber des „Säbelsaurus“ befinden sich die steinzeitliche Höhle der „Crazy Cars“. Hier kann die ganze Familie eine verrückte Fahrt mit Steinzeitautos erleben, die garantiert für Spaß sorgen wird.

Selbstverständlich stehen den Besuchern noch viele weitere Attraktionen für die ganze Familie zur Verfügung. Auch Show-Fans kommen im Park, bei der täglichen Lasershow im „UNIKUM" auf ihre Kosten.

Der Eintrittspreis von 22,00€ für einen Erwachsenen ist aufgrund des Gebotenen wirklich günstig.

Die Mitarbeiter sind ausgesprochen freundlich, hilfsbereit und runden somit das Gesamterlebnis ab.

Die Abfertigung an den Attraktionen ist zügig, sodass es bei unserem Besuch zu keinen langen Wartezeiten gekommen ist.

Es gibt ausreichend viele, kostenfreie, Parkplätze.

Die angebotenen Speisen und Getränke können geschmacklich und preislich überzeugen.

Die sanitären Anlagen waren sauber und wurden regelmäßig gereinigt.

Alles in Allem können wir einen Besuch in „potts park“ uneingeschränkt empfehlen. Der Park präsentiert sich in einem hervorragenden Zustand. Hinzu kommt ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis und kreative Attraktionen. Das gemeinsame Erlebnis für die ganze Familie ist für „potts park“ ein wichtiges Ziel, welches Eindrucksvoll umgesetzt wird. Somit bildet der Park die Basis für einen fantastischen Ausflug mit der gesamten Familie.

 


Video