News

15.12.2018

Grusellabyrinth NRW wird zur Secret-Base der Zahnfee

Julien Bam dreht Horror-Kracher in Bottrop

Das Spukhotel „Montmartre“ aus dem Grusellabyrinth NRW wird im neuesten Mega-Video von Julien-Bam zum schaurigen Spielplatz der Zahnfee. Dieses Musikvideo reiht sich als viertes Highlight ein in die Erfolgsserie der Videos rund um die Kindheitsikonen Weihnachtsmann, Osterhase und Sandmann, die zusammen nahezu 50 Millionen Youtube-Aufrufe erreicht haben.

Das „Zahnfee“-Video wird nicht nur das bislang gruseligste in der Reihe, sondern auch das Video mit den aufwändigsten Kulissen und Requisiten. Und Julien Bam hat sich prominente Verstärkung geholt: Die Zahnfee wird von You-Tube Beauty-Star Julia Beautx verkörpert und die Hauptlocation ist eine der beliebtesten Attraktionen im Ruhrgebiet: das Grusellabyrinth NRW. Für den Dreh war die Bottroper Erlebniswelt mit ihren imposanten und detailreichen Showräumen die perfekte Location und wurde mit zehn Sets zum Hauptdrehort. Die Zauberrequisite der Gruselshow wurde zur Secret-Base der Zahnfee, die Lobby des 20er Jahre Gruselhotels wurde kurzerhand zur Lobby des „Hotel zum Zahn“ und in der Bar entstand der schaurige Thronsaal mit einem knöchernen Thron, der unheimliche Ähnlichkeit zum eisernen Thron aus der Kultserie Game of Thrones hat.

Fans und Besucher können den Knochenthron ab sofort in der Eingangshalle des Grusellabyrinths in Bottrop erleben. Beim Durchlauf der 3 Attraktionen kann man nicht nur die hollywoodreifen Sets des Grusellabyrinths bestaunen, sondern auch viele Szenerien und Details aus Julien Bams neuestem Video mit eigenen Augen entdecken. Die Hauptshow Phantom Manticore dauert ca. 100 Minuten und ist für Besucher ab 10 Jahren empfohlen. In den Abendstunden bietet das Grusellabyrinth auch eine Showvariante ab 16 Jahren an.

Das Video ist am Samstag 15.12. ab 12 Uhr auf dem Youtube-Kanal von Julien Bam zu sehen.

 


26.09.2018

DER RATTENFÄNGER LOCKT MIT TÖDLICHEN KLÄNGEN HALLOWEENWOCHEN 2018 IM GRUSELLABYRINTH NRW

PROGRAMMVORSCHAU UND START DER HEISSEN PHASE DES VORVERKAUFS

Bottrop, 26.09.2018

Vom 28. September bis 18. November 2018 finden im Grusellabyrinth NRW die beliebten Halloweenwochen statt. Erstmalig seit Bestehen der Halloweenwochen gibt es eine riesige, brandneue Hauptattraktion. „Phantom Manticore“ entführt die Gäste in das düstere Paris der 20er Jahre. On top bietet die Erlebniswelt neue Szenen im Horror-Märchenpfad „Mär“, das beklemmende Horrorlabyrinth „Schacht 13“, das urkomische „Imaginarium“ mit Publikumsliebling Igor, spektakuläre Walking Acts und die einzigartige Atmosphäre von Europas größter Grusel-Erlebniswelt.
Die Tickets sind hier erhältlich: TICKETS HALLOWEENWOCHEN 2018


DIE NEUE HAUPTATTRAKTION | PHANTOM MANTICORE
Neben den drei Zusatzattraktionen können Besucher eine brandneue Hauptattraktion erleben. Der Schauplatz des neuen Abenteuers, „Phantom Manticore“, ist ein Pariser Grand Hotel des Jahres 1928, in dem eine schreckliche Gestalt ihr Unwesen treibt. Das Besondere an der neuen Show ist, dass das Publikum noch mehr mit eingebunden wird und an der Seite einer Reporterin selbst zum Ermittler in dem schaurigen Krimi rund um das Phantom wird. Gäste erleben hier 3 finstere Labyrinthe und 13 atemberaubende Showparts begleitet von professionellen Schauspielern in einer zusammenhängenden Geschichte. Diese Attraktion bietet allein für sich 100 Minuten Spannung, Spaß und Magie auf satten 3000 m². Damit sowohl Horrorfans als auch Familien auf ihre Kosten kommen, wird die neue Hauptattraktion „Phantom Manticore“ in drei Altersvarianten präsentiert, ganz ohne Schocks für Gäste ab 6 J, mit Schocks und Grusel für alle ab 8 Jahren und für Besucher ab 16 Jahren mit blutigen Elementen.


MÄR | NEUE HIGHLIGHTS IM HORROR-MÄRCHENPFAD
Das Outdoor-Maze „Mär“ ist seit 2016 laut Besucherumfragen die beliebteste Horror-Attraktion und wird nach letztjährigen Sturmschäden und aufwändiger Restaurierung im neuen Gruselglanz wieder öffnen. Der Weg führt vorbei an Pinocchios Horror-Marionettenbühne, durch ein Maislabyrinth bis hin zu Belle, die im Ballkleid die Axt schwingt und das Biest vor den Augen des Publikums ausweidet. Doch das war es noch lange nicht: Weitere Klassiker wie die Hexe aus Hänsel & Gretel, der Zauberer von Oz oder Frau Holle sind wieder mit von der Partie. Ganz neu: Die „Kopf-Ab-Teeparty“ mit der Herzkönigin von „Alice im Wunderland“, eine tödliche Begegnung mit dem Rattenfänger von Hameln und eine blutrünstige Überraschung im Eispalast der Schneekönigin.


IMAGINARIUM THEATER | DAS KURIOSITÄTEN-KABINETT
Das „Imaginarium“ ist die passende Zusatzattraktion für Gruselfans jeden Alters (ab 8 Jahre). Der bucklige Publikumsliebling Igor öffnet das verwunschene Kuriositäten-Kabinett. Durch ein übergroßes Schlüsselloch des Kabinetts gelangen die absurdesten Requisiten und magischen Antiquitäten auf die Bühne des Imaginariums. Gemeinsam mit dem Publikum nimmt Igor Zombie-Köpfe, Blutmixturen und ein automatisches Monster genau unter die Lupe. Dank Igor wird dieser spezielle Blick auf Special-Effects übrigens ein Angriff auf die Lachmuskeln.


SCHACHT 13 | DAS BERGWERK DES GRAUENS
Besucher können sich hier auf eine 1000 Meter tiefe, simulierte Fahrstuhlfahrt freuen, die mit authentischen Effekten wie Wind und Vibration herausragend gestaltet ist. Mit Schockeffekten, Zechen-Thematisierung und einem Computersystem, das mit zahlreichen Surround-Kanälen die Soundkulisse unter Tage beklemmend und punktgenau wirken lässt, ist Schacht 13 ein unvergleichliches Gruselerlebnis In kleinen Gruppen können die Gäste herausfinden, was genau dort lauert. Da hilft auch kein „Glück auf!“ - wer die Warnung des Steigers ignoriert, gelangt in einen finsteren Alptraum ohne Wiederkehr.


HALLOWEEN-PARTYS | FEIERN IN DER EINZIG WAHREN HALLOWEEN-LOCATION
Die legendären Halloweenpartys des Kieler Event-Teams finden dieses Jahr erstmals in der Bottroper-Erlebniswelt statt. Mit dem „Exklusiv-Ticket“ erhält man Zugang zu einer außergewöhnlichen Partynacht: Highlights sind neben Top Djs ein Kostümwetttbewerb mit hochwertigen Preisen, eine Grusel Candy-Bar mit süßen Naschereien im Grusel-Style,  aufwändig gekleidete Special-Acts, eine opulente Halloween-Deko und natürlich ein Tänzchen mit dem Original-Sensenmann des Grusellabyrinths.


DIE HIGHLIGHT-TAGE | 4 TAGE NOCH MEHR PROGRAMM
An Halloween selbst und den drei nächstgelegenen Samstagen (20.10., 27.10., 31.10., 03.11.) legt das Grusellabyrinth NRW wie gewohnt noch eine weitere Schippe drauf und zelebriert Halloween mit allen Ehren. Neben den Halloween-Attraktionen wird es spektakuläre Walking-Acts, Stelzenläufer, Kleinkünstler und einen Fotopunkt mit dem Horror-Clown „Booka“ geben.


DAS OBSERVATORIUM | WOHLFÜHLATMOSPHÄRE IN DÜSTERER UMGEBUNG
In der Bar/Bistro im Obergeschoss und auf der rückseitig angeschlossenen Außenterrasse in luftiger Höhe kann man gemütlich den Abend bei einem Cocktail ausklingen lassen und hat zugleich eine unvergleichliche Aussicht auf den stimmungsvoll illuminierten Märchenpfad und den historischen Malakoffturm. Die Lounge und Cocktailbar hat während der Halloweenwochen bis spät abends geöffnet. Tipp für Gruppen: In der Lounge bieten das Grusellabyrinth auf Vorreservierung ein leckeres Abend-Buffet an.


SILVESTERPARTY | INS NEUE JAHR MIT BLICK AUF DEN MALAKOFFTURM
In diesem Jahr bieten wir erstmals ein weiteres Highlight an. Um das Jahr gebührend zu verabschieden veranstaltet die Erlebniswelt in der Eventlocation „Observatorium“ eine furiose Silvesterparty in unserer Eventlocation „Observatorium“. Feiert mit unserer Koboldbande und einem unbeschreiblichen Blick auf den Malakoffturm. Weitere Informationen zur Party folgen in kürze auf unserer Webseite.

 

Teaser

 


10.08.2018

Der Rattenfänger lockt mit tödlichen Klängen
Ankündigung Halloweenwochen 2018 im Grusellabyrinth NRW

Programmvorschau und Start der heißen Phase des Vorverkaufs 


Bottrop, 10.08.2018

Vom 28. September bis 18. November 2018 finden im Grusellabyrinth NRW die beliebten Halloweenwochen statt. Erstmalig seit Bestehen der Halloweenwochen gibt es eine riesige, brandneue Hauptattraktion. „Phantom Manticore“ entführt die Gäste in das düstere Paris der 20er Jahre. On top bietet die Erlebniswelt neue Szenen im Horror-Märchenpfad "Mär", das beklemmende Horrorlabyrinth "Schacht 13", das urkomische "Imaginarium" mit Publikumsliebling Igor, spektakuläre Walking Acts und die einzigartige Atmosphäre von Europas größter Grusel-Erlebniswelt.  


VORVERKAUF |  Alle Ticketvarianten jetzt im Onlineshop erhältlich
Seit 3 Jahren feiert das Grusellabyrinth regelmäßig neue Besucherrekorde zu den Halloweenwochen. Entsprechend groß ist der Andrang auf die beliebtesten Tage und Einlasszeiten. Wer die begehrten Tage wie z.B. die Highlight-Tage oder Halloween selbst erleben möchte, sollte sich also frühzeitig die Tickets sichern. Dies gilt insbesondere auch für die neuen Exklusiv-Tickets für die separaten Halloween-Partys in der ObservatoriumEventlocation der Erlebniswelt.  

Die Tickets sind hier erhältlich: https://goo.gl/8gXCpq


DIE NEUE HAUPTATTRAKTION | Phantom Manticore
Neben den drei Zusatzattraktionen können Besucher eine brandneue Hauptattraktion erleben. Der Schauplatz des neuen Abenteuers, „Phantom Manticore“, ist ein Pariser Grand Hotel des Jahres 1928, in dem eine schreckliche Gestalt ihr Unwesen treibt. Das Besondere an der neuen Show ist, dass das Publikum noch mehr mit eingebunden wird und an der Seite einer Reporterin selbst zum Ermittler in dem schaurigen Krimi rund um das Phantom wird. Gäste erleben hier 3 finstere Labyrinthe und 13 atemberaubende Showparts begleitet von professionellen Schauspielern in einer zusammenhängenden Geschichte. Diese Attraktion bietet allein für sich 100 Minuten Spannung, Spaß und Magie auf satten 3000 m². Damit sowohl Horrorfans als auch Familien auf ihre Kosten kommen, wird die neue Hauptattraktion „Phantom Manticore“ in drei Altersvarianten präsentiert, ganz ohne Schocks für Gäste ab 6 J, mit Schocks und Grusel für alle ab 8 Jahren und für Besucher ab 16 Jahren mit blutigen Elementen.    


MÄR | Neue Highlights im Horror-Märchenpfad
Das Outdoor-Maze „Mär“ ist seit 2016 laut Besucherumfragen die beliebteste HorrorAttraktion und wird nach letztjährigen Sturmschäden und aufwändiger Restaurierung im neuen Gruselglanz wieder öffnen. Der Weg führt vorbei an Pinocchios Horror-Marionettenbühne, durch ein Maislabyrinth bis hin zu Belle, die im Ballkleid die Axt schwingt und das Biest vor den Augen des Publikums ausweidet. Doch das war es noch lange nicht: Weitere Klassiker wie die Hexe aus Hänsel & Gretel, der Zauberer von Oz oder Frau Holle sind wieder mit von der Partie. Ganz neu: Die "Kopf-Ab-Teeparty" mit der Herzkönigin von "Alice im Wunderland", eine tödliche Begegnung mit dem Rattenfänger von Hameln und eine blutrünstige Überraschung im Eispalast der Schneekönigin.  


IMAGINARIUM Theater | Das Kuriositäten-Kabinett
Das „Imaginarium“ ist die passende Zusatzattraktion für Gruselfans jeden Alters (ab 8 Jahre). Der bucklige Publikumsliebling Igor öffnet das verwunschene Kuriositäten-Kabinett. Durch ein übergroßes Schlüsselloch des Kabinetts gelangen die absurdesten Requisiten und magischen Antiquitäten auf die Bühne des Imaginariums. Gemeinsam mit dem Publikum nimmt Igor Zombie-Köpfe, Blutmixturen und ein automatisches Monster genau unter die Lupe. Dank Igor wird dieser spezielle Blick auf Special-Effects übrigens ein Angriff auf die Lachmuskeln.  


SCHACHT 13 | Das Bergwerk des Grauens
Besucher können sich hier auf eine 1000 Meter tiefe, simulierte Fahrstuhlfahrt freuen, die mit authentischen Effekten wie Wind und Vibration herausragend gestaltet ist. Mit Schockeffekten, Zechen-Thematisierung und einem Computersystem, das mit zahlreichen Surround-Kanälen die Soundkulisse unter Tage beklemmend und punktgenau wirken lässt, ist Schacht 13 ein unvergleichliches Gruselerlebnis In kleinen Gruppen können die Gäste herausfinden, was genau dort lauert. Da hilft auch kein „Glück auf!“ - wer die Warnung des Steigers ignoriert, gelangt in einen finsteren Alptraum ohne Wiederkehr.  


HALLOWEEN-PARTYS | Feiern in der einzig wahren Halloween-Location
Die legendären Halloweenpartys des Kieler Event-Teams finden dieses Jahr erstmals in der Bottroper-Erlebniswelt statt. Mit dem "Exklusiv-Ticket" erhält man Zugang zu einer außergewöhnlichen Partynacht: Highlights sind neben Top Djs ein Kostümwetttbewerb mit hochwertigen Preisen, eine Grusel Candy-Bar mit süßen Naschereien im Grusel-Style,  aufwändig gekleidete Special-Acts, eine opulente Halloween-Deko und natürlich ein Tänzchen mit dem Original-Sensenmann des Grusellabyrinths.   


DIE HIGHLIGHT-TAGE | 4 Tage noch mehr Programm
An Halloween selbst und den drei nächstgelegenen Samstagen (20.10., 27.10., 31.10., 03.11.) legt das Grusellabyrinth NRW wie gewohnt noch eine weitere Schippe drauf und zelebriert Halloween mit allen Ehren. Neben den Halloween-Attraktionen wird es spektakuläre Walking-Acts, Stelzenläufer, Kleinkünstler und einen Fotopunkt mit dem HorrorClown „Booka“ geben.   


DAS OBSERVATORIUM | Wohlfühlatmosphäre in düsterer Umgebung
In der Bar/Bistro im Obergeschoss und auf der rückseitig angeschlossenen Außenterrasse in luftiger Höhe kann man gemütlich den Abend bei einem Cocktail ausklingen lassen und hat zugleich eine unvergleichliche Aussicht auf den stimmungsvoll illuminierten Märchenpfad und den historischen Malakoffturm. Die Lounge und Cocktailbar hat während der Halloweenwochen bis spät abends geöffnet. Tipp für Gruppen: In der Lounge bieten das Grusellabyrinth auf Vorreservierung ein leckeres Abend-Buffet an.

 


13.07.2018

„Phantom Manticore“  - die neue Hauptattraktion

Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW präsentiert erste Hauptattraktion für alle Altersstufen Es ist vollbracht: in nur 3 Monaten wurden die 3000 m² der Hauptattraktion komplett umthematisiert und ein völlig neues Abenteuer erwartet nun die Besucher. „Phantom Manticore“ ist ein magischer Gruselthriller in einem unheimlichen Grand Hotel im Paris des Jahres 1928. Die Mischung aus Krimi-Theater und Durchlaufattraktion ist die bislang größte Produktion in der Geschichte der Erlebniswelt. Allein für dieses Abenteuer wurden 16 Show- und Labyrinthabschnitte der Hauptattraktion umgestaltet. Das Besondere an der neuen Show ist, dass das Publikum noch mehr mit eingebunden wird und an der Seite einer Reporterin selbst zum Ermittler in dem schaurigen Krimi rund um das Phantom Manticore wird. „Wir wollen ein noch höheres Qualitätslevel erreichen und unserem Publikum ein Erlebnis erschaffen, das ihm den Atem verschlägt.“ freut sich Geschäftsführer Holger Schliemann über die neue Produktion. „Alle neuen Kulissen sollen täuschend echt wirken. Die Gäste sollen sich noch realistischer mitten in die Story hineinversetzen können. Dazu hat die Ausstattung hunderte Original-Requisiten und Möbelstücke aus den 20er Jahren organisiert und die Kulissen wurden so authentisch wie möglich gestaltet.“ Hinzu kommen zahlreiche neue Spezialeffekte. Das Arsenal an Schockeffekten und optischen Illusionen wurde verdoppelt, die Dichte an Soundinstallationen auf ein beeindruckendes Maß aufgestockt und die Dramaturgie und Spannung deutlich präzisiert. Insgesamt wurde ein sechsstelliger Betrag in die Umgestaltung, neue Kostüme und Spezialeffekte investiert - die größte Einzelinvestition in der Geschichte der Erlebniswelt. Tickets gibt es online auf www.grusellabyrinth.de oder an der Tageskasse in Bottrop.
 

- Gänsehaut für jedes Alter – die erste Hauptattraktion mit Abstufungen der Härtegrade

Erstmals sind mit der neuen Show jeden Abend Sondereinlässe verfügbar, zu denen die Attraktion nicht in gewohnt familienkompatibler Weise zu erleben ist. Ohne Aufpreis kann man dann eine Variante der Hauptshow sehen, die so blutig ist, dass sie nicht für Kinderaugen geeignet ist. Zu allen anderen Zeiten bleibt das Grusellabyrinth gewohnt seinem Motto „Gänsehaut für jedes Alter“ treu und ist bereits für Kinder ab 8 Jahren in Begleitung Erwachsener zugelassen. Darüber hinaus gibt es ab dem 13. Juli jeden Sonntag in der ersten halben Stunde auch noch eine „Schissbuxen-Variante“, die ganz ohne Schockeffekte und Erschrecken auskommt und es so auch Kindern ab 6 Jahren in Begleitung Erwachsener oder weniger mutigen Erwachsenen möglich macht, die Hauptattraktion zu erleben.


- Kein Scherz: Freier Eintritt für Bottroper Kids!

In diesen NRW-Sommerferien (16. Juli bis 28. August) lockt die Erlebniswelt mit einem einmaligen Knaller-Angebot alle Familien mit Kids von 8-15 Jahren. Pro zahlendem Erwachsenen können bis zu 2 Kinder mit eingetragenem Wohnsitz in „Bottrop“ die neue Hauptattraktion völlig kostenlos erleben. Dazu heißt es aus dem Grusellabyrinth: „Mit dieser einmaligen Aktion möchten wir unsere Verbundenheit mit Bottrop und seinen Bürgern bekunden. Zudem hat die Erlebniswelt bislang eher den Ruf, eine Attraktion für Erwachsene zu sein, obwohl das Programm durchaus familienkompatibel ist. Auch im Hinblick hierauf soll die Aktion ein Statement sein.“


- Event-Highlights in diesem Sommer: 20er Jahre Mottoparty

Am Freitag, 20 Juli steigt im Observatorium – der Eventlocation der Erlebniswelt – die nächste Mottoparty. Passend zur neuen Hauptattraktion ist das Thema „Roaring 20s Mottoparty“. Gleich am darauffolgenden Samstag, 21. Juli präsentiert die Filmstiftung NRW mit dem Kulturamt Bottrop auf dem Parkplatz des Grusellabyrinths kostenlos auf einer großen Leinwand „Open-Air-Kino“ mit dem Film „Phantastische Tierwesen“. Der Filmbeginn ist ab Einbruch der Dunkelheit. Passend zum Fantasy-Thema gibt es in der Pre-Movie-Lounge ab 18 Uhr die schönsten Filmmusiken von Harry Potter und Co. Live auf dem Piano gespielt. Auch hier ist der Eintritt frei.


- Observatorium: Einmalige Aussicht auf den Malakoffturm mit Sommerterrasse

Die Bar, Bistro und Eventlocation im Obergeschoss ist urgemütlich im Industrial-Look der alten Kaue eingerichtet und lädt jedes Wochenende zu einem entspannten Cocktail oder Flammkuchen ein. Die Location kann jetzt auch für Feiern, Firmenevents und Anlässe aller Art gebucht werden. Von 30150 Personen bietet das Observatorium Platz für verschiedenste Event-Größen - bei Partys bis zu 300 Personen - für Großevents wo die komplette Erlebniswelt mit einbezogen wird, können sogar bis zu 1000 Personen hier feiern. Highlight ist die Sommerterrasse auf 6 Meter Höhe mit exklusivem Panorama-Blick auf den Malakoffturm. Die Location ist über einen separaten Eingang zugänglich und auch barrierefrei über einen Fahrstuhl zu erreichen. Der Clou: Die Servicekräfte sind allesamt grünhäutige Kobolde mit spitzen Ohren. Elegant gekleidet sorgen sie für eine einzigartige Atmosphäre in der gemütlichen Bar.

 


09.04.2018

Das Phantom sorgt bald für Gänsehaut  

Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW produziert neuen Grusel-Thriller

Am vergangenen Wochenende ist im Grusellabyrinth NRW der letzte Vorhang für die langjährige Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“ gefallen. Bis zu den Sommerferien wird, nun mit viel Aufwand, die Hauptattraktion umgestaltet und bekommt eine komplett neue Geschichte. Ab 13. Juli 2018 können die Gäste dann in „Phantom Manticore“ eine packende Gruselgeschichte im Paris des Jahres 1928 erleben. Trotz des Umbaus bleibt die Erlebniswelt weiterhin geöffnet. Die ErsatzHauptattraktion „Magic Quest“ rückt in dieser Zeit in den Fokus, aber auch das Horrorlabyrinth „Schacht 13“ hat geöffnet und eine exklusive Preview der neuen Hauptattraktion wird angeboten.

 
- „Phantom Manticore“ - Die größte Attraktion in der Geschichte der Erlebniswelt entsteht -

Auf 3000 m² Attraktionsfläche werden derzeit auf Hochtouren die 16 Show- und Labyrinthabschnitte der Hauptattraktion umgestaltet. Schauplatz des neuen Abenteuers ist ein Pariser Grand Hotel des Jahres 1928, in dem ein schreckliches Phantom sein Unwesen treibt. Das Besondere an der neuen Show ist, dass das Publikum noch mehr mit eingebunden wird und an der Seite einer Reporterin selbst zum Ermittler in dem schaurigen Krimi rund um das Phantom Manticore wird.

„Wir wollen ein noch höheres Qualitätslevel erreichen und unserem Publikum ein Erlebnis erschaffen, das Ihnen den Artem verschlägt.“ freut sich Geschäftsführer Holger Schliemann auf die neue Produktion. „Alle neuen Kulissen sollen täuschend echt wirken. Die Gäste sollen sich noch realistischer mitten in die Story hineinversetzt fühlen können. Dazu organisiert die Ausstattung hunderte Original-Requisiten und Möbelstücke aus den 20er Jahren und die Kulissen werden so authentisch wie möglich gestaltet.“ 
 
Hinzu kommen zahlreiche neue Spezialeffekte. Das Arsenal an Schockeffekten und optischen Illusionen wird verdoppelt, die Dichte an Soundinstallationen auf ein beeindruckendes Maß aufgestockt und die Dramaturgie und Spannung deutlich präzisiert. Insgesamt wird ein sechsstelliger Betrag in die Umgestaltung, neue Kostüme und Spezialeffekte investiert - die größte Einzelinvestition in der Geschichte der Erlebniswelt. Der Vorverkauf auf der Webseite des Grusellabyrinths hat bereits begonnen.  


- Gänsehaut für jedes Alter – die erste Hauptattraktion mit Abstufungen der Härtegrade -

Erstmals werden mit der neuen Show jeden Abend Sondereinlässe verfügbar sein, zu denen die Attraktion nicht in gewohnt familienkompatibler Weise zu erleben ist. Ohne Aufpreis kann man dann eine Variante der Hauptshow sehen, die so blutig ist, dass sie nicht für Kinderaugen geeignet ist. Zu allen anderen Zeiten bleibt das Grusellabyrinth gewohnt seinem Motto „Gänsehaut für jedes Alter“ treu und ist bereits für Kinder ab 8 Jahren in Begleitung Erwachsener zugelassen. Darüber hinaus gibt es ab 13. Juli jeden Sonntag in der ersten halben Stunde auch noch eine „Schissbuxen-Variante“, die ganz ohne Schockeffekte und Erschrecken auskommt und es so auch und Kindern ab 6 Jahren in begleitung Erwachsener und weniger mutigen Erwachsenen möglich macht die Hauptattraktion zu erleben.

 
- Volles Programm während des Umbaus: So wird man Teil der neuen Hauptattraktion -

Während des Umbauzeitraums wird die Adventure-Rallye „Magic Quest“ angeboten, in der die Kobolde des Geheimordens „Ordo in Absconso“ knifflige Aufgaben haben, die auf einer Schnitzeljagd für jedes Alter gelöst werden müssen. Wer Teil der neuen Hauptattraktion werden möchte, kann sich in einer „Phantom Manticore“-Preview in historisch passenden Gewändern fotografieren lassen. Alle Bilder, die während dieser Zeit fotografiert werden, erhalten einen Ehrenplatz in der Thematisierung der neuen Hauptattraktion. Ein großes Highlight während des Umbaus ist die "Extraschicht - Nacht der Industriekultur" am Samstag, 30. Juni, welche erstmals im Grusellabyrinth stattfindet. Höhepunkt des Abendprogramms wird eine fantasievolle Projektion-Mapping-Show auf dem Malakoffturm.

 


05.04.2018

Der Countdown läuft – nur noch wenige tage „Im Bann der Finsternis“

Hinter den Kulissen der Erlebniswelt wird es in diesen Tagen emotional, denn das Ensemble steht zum letzten Mal mit der aktuellen Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“ auf der Bühne des Grusellabyrinths. Am kommenden Sonntag 8. April fällt der letzte Vorhang für diese Attraktion. Dort wird die Geschichte der kleinen Marie erzählt, die nach dem tragischen Tod ihrer Mutter in tiefe Trauer verfällt. Gemeinsam mit ihrem Vater wendet sie sich an die Wahrsagerin Madame Lyuba, die es ihnen ermöglicht, die Seele der Mutter und Frau in einer Traumwelt wieder zu begegnen. Doch leider geht Marie auf dieser Reise verloren und die Traumwelt verwandelt sich in eine grauenhafte Alptraumwelt. Zusammen mit Madame Lyuba macht sich das Publikum auf den Weg, um Marie zu retten. In 3 Labyrinthen und 13 Showabschnitten tauchen knifflige Aufgaben und gruselige Gestalten auf, die es zu bezwingen gilt. Fein dosierte Schockmomente sorgen für das entsprechende Gänsehaut-Feeling. Ein mitreißendes Live-Abenteuer von über 100 Minuten Länge für die ganze Familie (zugelassen ab 8 Jahren/ empfohlen ab 10 Jahren).

 
- Abschied von einer ganz besonderen Show -

Nach über drei Jahren endet die Spielzeit für die erfolgreichste Hauptattraktion in der Geschichte des Grusellabyrinths. Das Abenteuer rund um die Rettung der kleinen Marie aus der Alptraumwelt hatte 3 Jahre in Folge für Besucherzuwächse von bis zu 20% gesorgt und ist auf allen Bewertungsplattformen hochgelobt worden. Über 94% der Gäste bewerteten die Attraktion mit sehr gut oder gut - 2016 wurde "Im Bann der Finsternis" mit dem renommierten FKF Award als beste Neuheit Europas ausgezeichnet. Publikumsliebling Igor, der anfangs den Einlass in das Abenteuer betreute, hat inzwischen mit dem Imaginarium sogar ein eigenes Showtheater bekommen. Mittlerweile existiert ein eigener Grusellabyrinth Fan-Club auf Facebook, wo Fans regelmäßig Fotos, Zeichnungen und Erfahrungen austauschen können.


- Sonntag: Dernière / Montag: Ankündigung neue Hauptattraktion -

 

Ganz traditionell wird der Abschied mit einer verrückten Dernière zelebriert. Bevor der Umbau für eine neue Hauptattraktion startet, wird am letzten Tag speziell für Fans, "Das total verrückte Grusellabyrinth" präsentiert - ein Riesenspaß für alle Gäste und das Team des Grusellabyrinths.  Dort besteht die Möglichkeit das noch aktuelle Programm mal etwas anders zu erleben. Mit lustigen Einlagen und einigen kleinen Überraschung wird dies auch ein Spaß für diejenigen, die bereits in der aktuellen Spielzeit zu Gast waren. Am 13. Juli eröffnet die neue Hauptattraktion, bis dahin ist „Magic Quest – Die Adventure Rallye“ die Ersatz-Hauptattraktion. Infos zur neuen Hauptattraktion werden zu Beginn der nächsten Woche auf der Facebook-Seite und Website des Grusellabyrinths bekannt gegeben.

 


23.03.2018

„IM BANN DER FINSTERNIS“ SAGT ADIEU ERSTER UMBAU DER KOMPLETTEN HAUPTATTRAKTION

- Spielzeitwechsel voraus! -
Nach über drei Jahren endet die Spielzeit für die erfolgreichste Hauptattraktion in der Geschichte des Grusellabyrinths und die Protagonisten Madame Lyuba, der Butler und Horrorclown Monti treten in den wohlverdienten Ruhestand. Das Abenteuer rund um die Rettung der kleinen Marie aus der Alptraumwelt hatte 3 Jahre in Folge für Besucherzuwächse von bis zu 20% gesorgt und ist auf allen Bewertungsplattformen hochgelobt worden. Über 94% der Gäste bewerteten die Attraktion mit sehr gut oder gut - 2016 wurde „Im Bann der Finsternis“ mit dem renommierten FKF Award als beste Neuheit Europas ausgezeichnet. Publikumsliebling Igor, der anfangs den Einlass in das Abenteuer betreute, hat inzwischen mit dem Imaginarium sogar ein eigenes Showtheater bekommen. Jetzt ist der Zeitpunkt des Abschieds gekommen, was traditionell mit einer verrückten Dernière zelebriert wird. Am letzten Spieltag der Hauptattraktion 8. April 2018 wird speziell für Fans den ganzenTag „Das total verrückte Grusellabyrinth“ präsentiert - ein Riesenspaß für alle Gäste und das Team des Grusellabyrinths.


- Während des Umbaus: so wird man Teil der neuen Hauptattraktion –
Am 9. April startet der Umbau der Hauptattraktion zu einem komplett neuen Abenteuer, das am 13. Juli 2018 Premiere feiern wird. Während des Umbaus hat die Erlebniswelt weiterhin geöffnet und bietet als Ersatz-Hauptattraktion die komplett schockfreie Outdoor-Adventure-Rallye „Magic Quest“, das Horrorlabyrinth Schacht 13 und eine exklusive Preview auf die neue Hauptattraktion. Im Rahmen dieser Preview erhalten die Besucher exklusive Einblicke in die neue Geschichte und einen ersten Blick auf das neue Abenteuer. Wer möchte kann sich in historisch passenden Gewändern fotografieren lassen und dann Teil der neuen Hauptattraktion werden, denn alle Bilder, die während dieser Zeit fotografiert werden, erhalten einen Ehrenplatz in der Thematisierung der neuen Hauptattraktion. Ein großes Highlight während des Umbaus ist die „Extraschicht - Nacht der Industriekultur“ am Samstag, 23. Juni, welche erstmals im Grusellabyrinth stattfindet. Höhepunkt des Abendprogramms wird eine fantasievolle Projektion-Mapping-Show auf dem Malakoffturm. Der Vorverkauf für die neue Hauptattraktion und die Halloweenwochen 2018 ist online bereits gestartet.


- Die Adventure-Rallye „Magic Quest“ -
Mit der Adventure-Rallye „Magic Quest“ bietet das Grusellabyrinth NRW eine würdige Ersatz-Haupt-Attraktion, die ohne Erschrecken und Schockeffekte auf magische Art erlebt werden kann. Magic Quest handelt von dem Geheimorden „Ordo in Absconso“, der vor Jahrhunderten von den Kobolden gegründet wurde, um Wesen und Menschen mit magischen Fähigkeiten zu schützen. Seit jenen Tagen gibt es diesen Orden, der die magische Welt der Begabten im Verborgenen hält und bewacht. Um Mitglied des Geheimordens zu werden, verlangt dieser das Bestehen einer Prüfung, nämlich das Auffinden eines wertvollen, gestohlenen Artefaktes. Startpunkt ist das Missionsdepot im Grusellabyrinth NRW, wovon es dann mit einem eigenen Auto in die Bottroper Innenstadt geht. Von da aus wird es spannend: Beim Lösen der unterschiedlichen Rätsel treffen die Gäste auf den Alchemisten Dr. Dr. Dole und Spezialermittler Dr. Schnacks, der die Quest-Teilnehmer zu Höchstleistungen anspornt. Doch Achtung, um den Täter zu finden, werden die Missionsanwärter bestimmte Utensilien wie Kompass, Lupe und Spezialbrille benötigen. Der Großteil der Strecke wird zu Fuß zurückgelegt. Ein eigenes Auto wird für die Mission vorausgesetzt. Die Quest war in ähnlicher Form auch schon 2017 zu erleben, hat nun allerdings eine neue Etappe und ein magisches, neues Ende mit neuen Spezialeffekten. Wer auf aktive Freizeitgestaltung wert legt, für den ist Magic Quest genau das richtige. In Gruppen von 4 - 20 Personen kann man dieses Abenteuer starten.

Alter: zugelassen ab 8 J. | bis 15 J. in Begleitung Erwachsener Gruppengröße: mind. 4 Personen, max. 20 Personen pro Gruppe

Dauer:               120 Minuten

Buchung:    Magic Quest ist nur online buchbar. Das Kinder-Visum kostet 19,50 €. Das Quest-Visum kostet 28,00 €. (zzgl. 0,50 € Systemgebühr pro Ticket)

 


19.11.2017

GRUSELLABYRINTH NRW LOCKT DIE MASSEN
HALLOWEENWOCHEN 2017 ENDEN MIT NEUEM BESUCHERREKORD

Die ganzjährig geöffnete Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW erfreut sich in ihrer Jubiläumssaison 2017 größter Beliebtheit. Die interaktive Theater-Attraktion in Bottrop hat jeden Herbst Hochkonjunktur rund um Halloween. Bis zum 19. November liefen die diesjährigen Halloweenwochen zu denen ein Rahmenprogramm mit Zusatzattraktionen geboten wurde. Besonders beliebt war neben der 100-minütigen Hauptattraktion der schaurige Märchenpfad im Außenbereich mit verschiedenen Horror-Märchenszenen. „Wir sind überwältigt von der positiven Resonanz. Der Mix aus familienfreundlichem Grusel und speziellen Horror-Attraktionen für Erwachsene scheint genau ins Schwarze zu treffen. Der verrückte Hutmacher, die durchgedrehte Schneekönigin und die axtschwingende Belle haben es unseren Gästen eindeutig angetan.“ freut sich Geschäftsführer Holger Schliemann. „Noch nie war unser Bewertungs-Score auf Online-Plattformen wie facebook, google oder tripadvisor so gut wie jetzt. Über 90 % unserer Gäste geben uns ein sehr gut oder gut. Mit 4,7 von 5 Online-Sternen sind wir neben dem Phantasialand eine der beliebtesten Freizeitattraktionen in NRW, was uns mit großem Stolz erfüllt.“

Neben der Zufriedenheit beim Publikum schlägt sich der Erfolg auch in Zahlen nieder. Fast 18.000 Gäste kamen allein zu den Halloweenwochen, an 6 Tagen mussten die Kassen vorzeitig geschlossen werden, weil alle Tickets restlos ausverkauft waren und Halloween selbst wurde mit über 1900 Gästen am Tag ein neuer Allzeitrekord für das Grusellabyrinth erreicht. Während der Halloweenwochen wurde im Obergeschoss die neue Event-Lounge und Bar „Observatorium“ eröffnet, welche ebenfalls aus dem Stand sehr gut vom Publikum angenommen wurde. Die Bar und das Bistro haben jetzt jedes Wochenende geöffnet und ab   kommenden Samstag, den 25.11. bietet das Grusellabyrinth dort jeden Samstag kostenlose Live-Musik mit der Christmas-Rockabilly-Show der Swing Sisters.

Nach 3 Tagen Umdekoration hat die Erlebniswelt bereits ab 23. November wieder im Weihnachtsgewand geöffnet. Zu „Creepy Christmas“ werden schaurige Walking Acts wie ein übel gelaunter Weihnachtsmann und hinterlistige Elfen unterwegs sein. Auf Grund des großen Erfolgs wird die Zusatzattraktion – der Horror-Märchenpfad „Mär“- auch in diesem Winter verlängert und an allen Samstagen bis zum 7. Januar präsentiert. Schlussendlich startet der Vorverkauf für die Halloweenwochen 2018 erstmalig bereits unmittelbar nach der Veranstaltung schon in dieser Woche, damit die Tickets auch als Weihnachtsgeschenk überreicht werden können. Dazu verspricht das Grusellabyrinth für Dienstagabend auf Facebook eine große Ankündigung auf die Neuheit 2018.

 


12.09.2017

Wo die Schöne die Messer wetzt

Ankündigung Halloweenwochen 2017 im Grusellabyrinth NRW Programmvorschau und Vorverkaufsstart

Bottrop, 12. September 2017: Vom 29. September bis 19. November 2017 finden im Grusellabyrinth NRW die beliebten Halloweenwochen statt. Mit einer Neuheit und zwei erweiterten Horror-Attraktionen bietet Europas größte Grusel-Erlebniswelt seinen Besucher zum 15-jährigen Jubiläum das umfangreichste Halloween-Sonderprogramm seiner bisherigen Geschichte. Während speziell für Horrorfans der grausige Märchenpfad neue Bewohner wie beispielsweise die blutrünstige Schneekönigin bekommt, hält mit einer lustigen Special-Effects-Show mit „Igor“ erstmals auch familienkompatibles Sonderprogramm Einzug. Ein weiterer Höhepunkt wird die Eröffnung der brandneuen, großen Halloween-Party-Lounge mit Aussichtsterrasse.

VORVERKAUF |  Tickets im neuen Onlineshop jetzt erhältlich
Seit 15 Jahren ist der Herbst mit den Halloweenwochen der Höhepunkt der Saison für Gruselfans von Nah und Fern. Seit dem Standortwechsel der Erlebniswelt nach Bottrop sind die Tickets noch heißbegehrter, da das Sonderprogramm jedes Jahr größer und spektakulärer geworden ist. Wer die beliebtesten Tage wie z.B. die Highlight-Tage oder Halloween selbst erleben möchte, sollte sich also frühzeitig die Tickets sichern, denn der Run auf die beliebtesten Tage beginnt bereits jetzt im Sommer. Seit zwei Jahren sind alle Highlight-Tage bereits vor den Veranstaltungstagen komplett ausverkauft. Die Tickets sind heute ab 18 Uhr hier erhältlich: www.grusellabyrinth.de/halloweenwochen

MÄR | Neue Highlights im Horror-Märchenpfad
Das Outdoor-Maze „Mär“ war 2016 laut Besucherumfragen die beliebteste Horror-Attraktion und wird daher dieses Jahr nicht nur erneut öffnen, sondern um viele Details und drei spektakuläre Szenen erweitert. Der Weg führt vorbei an Pinocchios Horror-Marionettenbühne, durch dichtes Schneetreiben in das Eislabyrinth der Schneekönigin und zu Belle, die im Ballkleid die Axt schwingt und das Biest vor den Augen des Publikums ausweidet. Doch das war es noch lange nicht: Auch die Klassiker wie die Hexe aus Hänsel & Gretel, der Hutmacher aus Alice im Wunderland oder Schneewittchen sind wieder mit von der Partie.

IMAGINARIUM Theater | Das Kuriositäten-Kabinett
Kabine Ganz neu in der Erlebniswelt ist das „Imaginarium“, die erste Zusatzattraktion für Gruselfans jeden Alters (ab 8 Jahre). Der bucklige Publikumsliebling Igor erhält seine eigene Show und öffnet das verwunschene Kuriositäten-Kabinett. Durch ein übergroßes Schlüsselloch des Kabinetts gelangen die absurdesten Requisiten und magischen Antiquitäten auf die Bühne des Imaginariums. Gemeinsam mit dem Publikum nimmt Igor Zombie-Köpfe, Blutmixturen und automatische Monster genau unter die Lupe und macht zugleich eine Zeitreise durch die 15-jährige Geschichte des Grusellabyrinths. Dank Igor wird dieser spezielle Blick auf Special-Effects auch mit Sicherheit ein Angriff auf die Lachmuskeln.

SCHACHT 13 | Das Bergwerk des Grauens
Die seit Februar 2017 erwartete Horror-Attraktion gehört auf Grund Ihrer Beliebtheit mittlerweile zum dauerhaften Programm der Erlebniswelt. Nun kommen Horror-Fans die ganze Saison hindurch auf ihre Kosten. Besucher können sich im Vergleich zur ersten Version der Attraktion aus dem Herbst 2016 nun auf eine 1000 Meter tiefe Fahrstuhlfahrt freuen, die mit authentischen Effekten wie Wind und Vibration herausragend gestaltet wurde. Hinzu gekommen sind neue Schockeffekte, verbesserte Thematisierung, teils neue Sounds und ein neues Computersystem, das mit zahlreichen Surround-Kanälen die Soundkulisse unter Tage noch beklemmender und punktgenauer wirken lässt. In kleinen Gruppen können die Gäste herausfinden, was genau dort lauert. Da hilft auch kein „Glück auf!“ - wer die Warnung des Steigers ignoriert, gelangt in einen finsteren Alptraum ohne Wiederkehr.

HALLOWEEN-PARTY-LOUNGE | Ein Fest nicht nur für Monster
In der Eventfläche im Obergeschoss der Erlebniswelt eröffnet ab den Halloweenwochen die neugestaltete Party-Lounge, die Platz für bis 300 Personen bietet. Vom großen Loungebereich bietet sich durch vier riesige Panoramascheiben eine fantastische Aussicht auf die Eingangshalle. Auf der rückseitig angeschlossenen Außenterrasse in luftiger Höhe kann man ebenfalls gemütlich den Abend bei einem Cocktail ausklingen lassen und hat zugleich eine unvergleichliche Aussicht auf den stimmungsvoll illuminierten Märchenpfad und den historischen Malakoffturm. Die Lounge und Cocktailbar hat während der Halloweenwochen jeden Samstag bis tief in die Nacht geöffnet. Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten des Grusellabyrinths ist der Eintritt zur Lounge während der gesamten diesjährigen Halloweenwochen ausnahmsweise frei. Bei großem Andrang hat die Lounge auch an anderen Wochentagen geöffnet. Tipp für größere Gruppen: In der Lounge bieten das Grusellabyrinth auf Vorreservierung ein leckeres Abend-Buffet an.

DIE HIGHLIGHT-TAGE | 5 Tage noch mehr Programm
An Halloween und den vier nächstgelegenen Samstagen (Sa 21.10., Sa 28.10., Di 31.10., Sa 04.11., Sa 11.11.) legt das Grusellabyrinth NRW wie gewohnt noch eine weitere Schippe drauf und zelebriert Halloween mit allen Ehren. Neben den Halloween-Attraktionen gibt es spektakuläre Walking-Acts, Stelzenläufer, Kleinkünstler und einen Fotopunkt mit dem Horror-Clown „Booka“.

HAUPTATTRAKTION | Im Bann der Finsternis
Neben den drei Zusatzattraktionen können alle Besucher weiterhin die Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“ erleben. Pünktlich zu den Sommerferien werden die Umbauarbeiten abgeschlossen. Besucher können sich auf den neuen Alptraum „Spielhölle“ und neue Schockeffekte freuen, die für ein noch detailreicheres und stimmigeres Erlebnis in der Geschichte rund um die Rettung der kleinen Marie sorgen. Gäste erleben hier 3 finstere Labyrinthe und 13 atemberaubende Showparts begleitet von professionellen Schauspielern in einer spannenden Geschichte. Diese Attraktion bietet allein für sich 100 Minuten Spannung, Spaß und Magie auf satten 3000 m². Die seit 2015 präsentierte Hauptattraktion hat sich übrigens zur erfolgreichsten Produktion in der Geschichte des Grusellabyrinths entwickelt und wurde unter anderem mit dem FKF-Award prämiert.