Testbericht

Der Europa-Park wird jährlich von ca. 5 Millionen Gästen besucht. Derzeit werden 13 europäische Länder im Europa-Park dargestellt. Dazu gehören Italien, Niederlande, Großbritannien, Frankreich, Österreich, Skandinavien, Schweiz, Spanien, Deutschland, Russland, Griechenland, Portugal und Island.

Der Europa-Park ist Deutschlands größter Freizeitpark und liegt in Rust bei Freiburg, im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz.

Der Eintrittspreis von 41€ ist in Anbetracht der Vielzahl von Attraktionen und Shows und der liebevollen Gestaltung des gesamten Parks mehr als gerechtfertigt.

Alle Mitarbeiter sind sehr zuvorkommend und freundlich.

Der Park ist in einem top gepflegtem Zustand. Alle Attraktionen sind wunderschön thematisiert und in die jeweiligen europäischen Länder integriert. In der Hauptsaison können die Wartezeiten allerdings sehr hoch sein. Daher empfiehlt es sich den Park in der Nebensaison zu besuchen. 

Es gibt ausreichend viele Parkplätze mit Parkeinweisern um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Die Parkplatzgebühr liegt bei 5€. Besonders empfehlenswert ist hier die Europa Park App, bei der die Position ihres Fahrzeugs gespeichert wird.

Es empfiehlt sich Proviant mitzubringen, da die Preise für Speisen und Getränke sehr hoch sind. Die Speisenauswahl ist groß und geschmacklich sehr gut. In jedem europäischen Themenbereich gibt es landestypische Speisen.

Die sanitären Anlagen sind immer sauber und werden stätig gereinigt.

Alles in Allem ist der Europa Park der wohl beste, größte und liebevoll gestaltete Park in Deutschland, wenn nicht sogar in Europa. Ein Besuch ist in jedem Fall sehr zu empfehlen, wobei man wenigstens 2 Tage benötigt um alles zu erleben.