Testbericht

Der Hansa-Park liegt in der Gemeinde Sierksdorf, ca. 30 km nördlich von Lübeck. Auf dem heutigen Areal wurde im Mai 1973 das Legoland Sierksdorf eröffnet. Nach nur kurzer Zeit musste der Park geschlossen werden. Am 15.05.1977 eröffnete das Hansa-Land, welches 1987 in Hansa-Park umbenannt wurde.

Der Eintrittspreis im Jahr 2015 beträgt 35€. Der Preis ist nach wie vor absolut fair und gerechtfertigt. Der Hansa-Park zählt weiterhin in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis zu den führenden deutschen Freizeitparks.

Die Mitarbeiter wirkten unmotiviert, gelangweilt und teilweise sehr unfreundlich. Hier besteht im Vergleich zu den Vorjahren eindeutig Verbesserungsbedarf.

Der Park befindet sich in einem sehr guten Zustand. Ältere Bereich im Park werden derzeit renoviert und verschönert. Die neueren Attraktionen werden alle wunderschön gestaltet und thematisiert. Für das Jahr 2015 hält der Hansa-Park eine neue Achterbahn, "Der Schwur des Kärnan", bereit. In dieser Achterbahn wird sogar eine absolute Weltneuheit geboten. Die Wartezeiten an den Attraktionen, außer am "Schwur des Kärnan", waren sehr gering.

Es gibt ausreichend viele Parkplätze. Leider ist nur ein Teil des Parkplatzes geteert, der Rest des Parkplatzes besteht aus Schotter und Rasen. Die Tagesparkgebühr liegt bei 4€.

Die Preise für Speisen und Getränke liegen deutlich unter dem Durschnitt und liegen teilweise unter den Preisen in den umliegenden Urlaubsorten. Die meisten Speisen überzeugen nicht nur preislich sondern auch geschmacklich.

Die sanitären Anlagen waren bei unserem Besuch leider sehr unsauber. Hier sollte unbedingt nachgebessert werden.

Alles in Allem gehört der Hansa-Park zu den besten Freizeitparks in Deutschland. Besonders zu erwähnen ist, dass Kinder fast alle Attraktionen ohne Größenbestimmungen nutzen können.