Testbericht

Das FORT FUN Abenteuerland blickt auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurück. Im Jahr 1968 gründete Freiherr von Wendt den ersten Skibetrieb mit Bau des Ankerlifts und der Skihütte. Im Jahr 1972 erfolgte der Bau des Sessellifts, des Bergrestaurants „Stüppelhütte“, des Feriendorfs im Buchenwald und der damals längsten Rutschbahn der Welt. Das Jahr 1972 ist das offizielle Gründungsjahr vom FORT FUN Abenteuerland. 1985 erwarben Heinrich Koidl und Helmut Schreiber das FORT FUN Abenteuerland. Im Jahr 2002 wechselte der Park ein weiteres Mal seinen Besitzer und wurde von der Grévin-&-Cie-Gruppe übernommen, welche im gleichen Jahr von Compagnie des Alpes übernommen wurde. Im April 2017 wurde das FORT FUN Abenteuerland durch die Looping Gruppe übernommen.

Heute erstreckt sich das FORT FUN Abenteuerland auf einer Gesamtfläche von ca. 75 Hektar und bietet seinen Besuchern über 40 Attraktionen für die ganze Familie.

Der Park widmet sich weitestgehend dem Thema Wilder Westen. So befinden sich die Besucher direkt nach dem Betreten des Parks in der großen Westernstadt. Hier befinden sich die Familienachterbahn „Devil‘s Mine“, der interaktive Laser-Parcours „FunnyFuxBau“ und der Eingang zum „FORT FUN L.A.B.S.“, der interaktiven Spielewelt für Kinder. In diesem Indoorbereich warten eine interaktive Torwand, ein Kletterbereich und viele weitere Attraktionen darauf von den jungen Abenteurern entdeckt zu werden. Im Außenbereich befinden sich mit dem Free Fall „Crash“ und dem „AirObot“ zwei weitere Fahrgeschäfte für die ganze Familie.

Direkt neben dem FORT FUN L.A.B.S., welches übrigens auch im Winter geöffnet hat, befindet sich der „FoXDome“. Das interaktive Laser-Abenteuer in 7D, bei dem die Besucher dank Laserpistolen aktiv in das Geschehen eingreifen können, ist eines der Highlights im Park.

Ein weiteres Highlight und wirklich einzigartig ist der Drachenflieger "Wild Eagle". Bei Geschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern gleiten die Passagiere, auf der 700 Meter langen Flugstrecke, über das FORT FUN Abenteuerland und erleben ein fantastisches Abenteuer.

Auf dem Alpine-Coaster "Trapper Slider" sausen die Besucher auf einer 1,3 Kilometer langen Schienenstrecke durch die Wälder des Sauerlandes.

Weitere Achterbahnen im Park sind die Marienkäfer­bahn und die 2017 komplett generalüberholte und mit einem neuen Achterbahnzug ausgestattete „SpeedSnake FREE“. Das Besondere sind die Beckenbügel die den Besuchern ein ganz neues und  freies Fahrgefühl ermöglichen.

Für Wasserspaß sorgen die Raftinganlage „Rio Grande“ und die lange Wildwasserbahn „Wild River“.

FORT FUN ist dank der einmaligen Lage in mitten der wunderschönen Landschaft des Sauerlandes einzigartig in Deutschland. Die Nähe zur Natur und das Gefühl von Freiheit ist  im FORT FUN allgegenwärtig. Somit wird der Park seinem Motto FORT FUN – Dein Freiheitpark absolut gerecht.

Der Park befindet sich in einem hervorragenden Zustand. Es ist an allen Ecken im Park sichtbar, dass gerade in den letzten Jahren viel in die Renovierung des Parks investiert wurde. Eine Investition die sich lohnt.

Der Eintrittspreis variiert je nach Saison. Der maximale Eintrittspreis von 29,00€ in den Monaten Juli und August ist absolut gerechtfertigt. Es lohnt sich vorab einen Blick in das Internet zu werfen, da der Park regelmäßig Rabattaktionen anbietet.

Die Mitarbeiter im FORT FUN Abenteuerland  sind sehr freundlich und hilfsbereit. Auch im FORT FUN haben uns die Maskottchen um „Funny Fux“ sehr gut gefallen, sodass wir die Darsteller besonders loben möchten.

Die Abfertigung an den Attraktionen war sehr zügig. Zu langen Wartezeiten ist es bei unserem Besuch nicht gekommen.

Es gibt ausreichend viele Parkplätze, mit Parkeinweisern, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Die Parkplatzgebühr liegt bei 3€ und somit deutlich unter dem deutschen Durchschnitt.

Die angebotenen Speisen und Getränke können geschmacklich und preislich überzeugen.

Die sanitären Anlagen waren im Allgemeinen sehr sauber. Lediglich die Toiletten am Sessellift könnten optimiert, bzw. renoviert werden.

Alles in Allem können wir einen Besuch im FORT FUN Abenteuerland uneingeschränkt empfehlen. Der Park bietet dank seiner einzigartigen und idyllischen Lage und dem großen Angebot an familiengerechten Attraktionen die Basis für einen perfekten Ausflug mit der gesamten Familie.

 


Video