Testbericht

In der Sommersaison 2017 waren wir zu Besuch im Europa-Park in Rust. Der Park wird jährlich von ca. 5,5 Millionen Gästen besucht und ist somit der am meisten besuchte Freizeitpark in Deutschland. Die „Golden Ticket Award“-Jury der US-Zeitschrift „Amusement Today“ wählte den Europa-Park im September 2017 zum vierten Mal in Folge zum besten Freizeitpark der Welt.

Auf einer Gesamtfläche von rund 950.000 m² bietet der Europa-Park seinen Besuchern 18 Themenbereiche in denen sich über 100 Fahrgeschäfte befinden. Außerdem ist der Europa-Park für seine spektakulären Shows bekannt.

Der Eintrittspreis von 47,00€ in der Saison 2017 ist absolut gerechtfertigt und mehr als fair. Die vielen Attraktionen und deren perfekte Einbettung in die wunderschönen Themenbereiche machen den Europa-Park zu einem ganz besonderen Ort. Die Besucher bekommen im Europa-Park die Chance, Europa an einem oder an mehreren Tagen zu erleben.

In der Saison 2017 bietet der Europa-Park mit der Neuheit „Voletarium“ eine absolute Weltsensation. Das größte Flying Theater in Europa macht den Traum vom Fliegen wahr.

In jeweils sieben Gondeln gleiten die Fahrgäste auf drei Etagen spektakulär durch die Lüfte der beiden Theatersäle. Auf den über 400 m² großen Leinwänden, die einen Durchmesser von 21 Meter haben, sind sensationelle Aufnahmen von Europas Landschaften und Metropolen zu bestaunen. Effekte wie Wind, Wasser und unterschiedliche Düfte vermitteln den insgesamt 140 Passagieren in den 16 Meter hohen Kuppeln ein einmaliges Fluggefühl.

Bevor die Gäste diese grandiose Neuheit erleben können, werden Sie im Wartebereich in elf detailverliebte Szenerien  auf die Reise eingestimmt. Es wird die Geschichte der Gebrüder Eulenstein erzählt.

Das Voletarium, welches die größte Einzelinvestition in der Geschichte des Parks ist, ist ein wahres Meisterwerk geworden. Die wundervolle Thematisierung rundet ein wirklich beeindruckendes Erlebnis für die ganze Familie ab.

Erstmals in der Geschichte des Park gibt es hier Zeittickets, um den Besuchern das Erlebnis mit geringer Wartezeit zu ermöglichen. Da es nur eine begrenzte Anzahl dieser Tickets gibt, empfiehlt es sich bereits sehr früh ein solches Ticket zu lösen.

Der Park befindet sich auch in der Saison 2017 in einem top gepflegten Zustand. Trotz des großen Andrangs im Park, halten sich die Wartezeiten, aufgrund der hohen Kapazitäten an den Attraktionen, in Grenzen. Es sind allerdings Wartezeiten bis zu 1 Std. oder länger möglich. Die investierte Wartezeit lohnt sich aber an allen Attraktionen.

Die Mitarbeiter sind freundlich und hilfsbereit und versuchen alles, um den Besuchern einen tollen Tag zu bereiten.

Es gibt ausreichend viele Parkplätze mit Parkeinweisern, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Lediglich auf der Anreise zum Parkplatz kann es zu erheblichen Staus und Wartezeiten kommen. Es empfiehlt sich also früh anzureisen. Die Parkplatzgebühr liegt bei 6€. Besonders empfehlenswert ist hier die Europa Park App, bei der die Position ihres Fahrzeugs gespeichert wird.

Die Preise für Speisen und Getränke sind hoch. Für Familien gibt es in einigen Restaurants jedoch spezielle Familienangebote. Die Speisenauswahl ist groß und geschmacklich sowie qualitativ sehr gut. In jedem europäischen Themenbereich gibt es landestypische Speisen.

Die sanitären Anlagen sind immer sauber und werden stetig gereinigt.

Alles in Allem können wir einen Besuch im Europa Park uneingeschränkt empfehlen. Mit seiner großen Auswahl an Attraktionen, Shows und der wunderschönen Gestaltung, schafft es der Europa-Park seine Besucher in eine wunderbare Welt zu entführen und den Alltag vergessen zu lassen. Für uns ist der  Europa-Park der wohl beste, größte und am liebevollsten gestaltete Park in Deutschland, wenn nicht sogar in Europa. Um wirklich alles erleben zu können empfehlen wir einen Mindestaufenthalt von 2 Tagen.